Pferdeschlittenfahrt ins Neubachtal

In unserer Serie „Da bin i dahoam“ hat Gerhard Jäger am 14. Februar das Neubachtal im Tennengau besucht. Mit dem Pferdeschlitten ging es von Annaberg-Lungötz aus in dieses romantisch-idyllische Seitental des Lammertals.

Man fährt über die Tauernautobahn bis zur Abfahrt Hüttau/Lammertal und danach noch etwa sieben Kilometer weit über St. Martin nach Lungötz. Dort zweigt man bei der Fa. Kaindl rechts ins Neubachtal ab und bei der Volksschule kann man parken.

Ab dem Parkplatz kann man entweder Wandern, Langlaufen oder mit dem Pferdeschlitten fahren. Für letzteres ist allerdings eine Anmeldung beim Tourismusverband oder bei Bartholomäus Haigermoser, Tel. 0664/1808952, nötig.

Pferdeschlittenfahrt ins Neubachtal
ORF/G.Jäger
Ausgangspunkt für die Pferdeschlittenfahrt ist die Volksschule Lungötz

Taleinwärts Blick auf Gosaukamm und Bischofsmütze

Nach ca. 1,5 km kommen wir an der Wieseralm vorbei, wo auch die Flutlichtloipe beginnt. Hier hat man schon einen herrlichen Blick auf den Gosaukamm mit der Bischofsmütze und wenn man zurückblickt, sieht man das Tennengebirge mit dem Fritzekogel und dem Hochkarfelderkopf, einer beliebten Skitour.

Sendungshinweis

„Da bin i dahoam“, 14.2.2016

Nun geht es noch 2,5 Km weiter bis zum Gasthof Schilchreit, vorbei an schönen alten Bauernhöfen. Wer nicht so weit gehen will, kann mit dem Auto bis zur Wieseralmfahren und erspart sich somit einen Teil des Weges. Es gibt ins Tal aber kaum Verkehr.

Pferdeschlittenfahrt mit Blick auf das Tennengebirge
ORF/G.Jäger
Auf der Rückfahrt vom Neubachtal genießt man den Blick aufs Tennengebirge
Werbung X