Landtagswahl: Mehr als 390.000 wahlberechtigt

Bei Salzburgs Landtagswahl am 22. April gibt es voraussichtlich 390.088 Wahlberechtigte: 203.047 Frauen, 187.041 Männer - ca. 300 Wahlberechtigte mehr als bei der Landtagswahl 2013, um 5.600 weniger als bei der Nationalratswahl im Oktober.

Diese vorläufigen Zahlen teilte das Land Salzburg am Donnerstag mit. Sie könnten sich noch geringfügig ändern.

Noch Streichungen möglich

Von kommendem Montag bis zum Freitag (12. bis 16. März) liegen in den Gemeinden die Wählerverzeichnisse zur öffentlichen Einsichtnahme auf. In dieser Zeit können noch Anträge auf Aufnahme in das oder Streichung aus dem Wählerverzeichnis gestellt werden. Danach wird die endgültige Zahl der Wahlberechtigten bekanntgegeben.

Meiste Wahlberechtigte im Flachgau

Die meisten Wahlberechtigten gibt es im Flachgau mit 112.645. Danach folgen die Stadt Salzburg mit 97.346, der Pinzgau mit 63.365, der Pongau mit 57.699 und der Tennengau mit 43.014 Wahlberechtigten. Im kleinsten Salzburger Bezirk, dem Lungau, dürfen voraussichtlich 16.019 Menschen ihre Stimme abgeben. Wählen dürfen alle österreichischen Staatsbürger, die am Tag der Wahl das 16. Lebensjahr vollendet haben, vom Wahlrecht nicht ausgeschlossen sind und in einer Salzburger Gemeinde ihren Hauptwohnsitz haben.

Bis Mittwoch kommender Woche (14. März, 13.00 Uhr) haben auch jene Parteien noch Zeit, Unterstützungserklärungen zu sammeln, die nicht auf die Unterstützung von mindestens drei Abgeordneten zählen können, und die noch nicht in jedem der sechs Bezirke bereits jeweils 100 Unterschriften gesammelt haben. Spätestens dann müssen auch die Bezirkswahlvorschläge samt Kandidatenliste und genauer Parteibezeichnung eingelangt sein.

Link:

Werbung X