Debatte nach Crash: ASFINAG erneuert Aufpralldämpfer

Die ASFINAG montiert Mittwoch einen neuen Aufpralldämpfer bei der Ausfahrt Salzburg-Süd der Tauernautobahn. Dienstag wurde bekannt, dass die Justiz ermittelt - weil der kaputte Dämpfer auch nach einem tödlichen Unfall nicht erneuert wurde.

Es hat nun mehr als zwei Monate gedauert, bis der neue Dämpfer montiert wird. Bei einem ersten Unfall im Jänner war er zerstört worden.

Hätte Deutscher überleben können?

Dann folgte dort Ende Februar eine weitere Kollision, bei der ein deutscher Lenker starb und seine Angehörigen schwer verletzt wurden. Nach der Autobahnpolizei Anif (Flachgau) nahm die Staatsanwaltschaft nun dazu weitere Ermittlungen auf. Sachverständige der Behörde untersuchen, ob der Deutsche überleben hätte können, wenn der Aufpralldämpfer funktionsfähig gewesen wäre.

Bildergalerie:

Link:

Werbung X