Computerfachleute dringend gesucht

Die Porsche Informatik in Salzburg sucht dringend 100 neue Mitarbeiter und bekommt keine. Es gäbe gute Jobs für HTBL-Techniker und Absolventen der einschlägigen Unis und Fachhochschulen. Ein neues Anwerbungsprogramm soll helfen.

Salzburg müsse international als guter Standort für Industriebetriebe und Computertechnik stärker positioniert und wahrgenommen werden, heißt es bei der Industriellenvereinigung. Diese unterstützt Porsche und andere Betriebe bei der Suche nach Computertechnikern.

Nachwuchs will lieber nach Berlin, New York

Salzburg sei bisher nicht „sexy“ genug für Profis aus der Informationstechnologie, sagt Rainer Trischak, Geschäftsführer der Porsche Informatik: „Junge Talente finden Salzburger offenbar nicht attraktiv genug. Die wollen nach Berlin oder New York gehen. Salzburg ist da nicht an der obersten Stellen. Wir müssen attraktiver machen. Dass die jungen Leute sagen, da gibt es coole Unternehmen.“

Die Fachhochschule in Puch-Urstein (Tennengau) kämpft um Studenten, um die Studien der einschlägigen Fächer auslasten zu können. Junge Menschen würden einfach nicht auf die Idee kommen, dass man in Salzburg sehr viele Fächer der Informationstechnologie studieren könne, betont Trischak: „Salzburg ist nicht auf der Speisekarte der guten Nachwuchskräfte.“

Viele Firmen suchen händeringend

Porsche ist mit seiner Suche nach Fachkräften kein Einzelfall. Die heimische Wirtschaft werde heuer voraussichtlich um rund drei Prozent wachsen, erzählt Peter Unterkofler, Präsident der Salzburger Industriellenvereinigung: „Bei vielen Unternehmen heißt es, die Auftragslage sei gut. Aber man könne die Aufträge nicht annehmen, weil sie nicht abgearbeitet werden können. Hier haben wir sehr großen Bedarf zum Handeln.“

Dazu komme, dass die Industrie in Salzburg international zu wenig wahrgenommen werde - im Vergleich zum fast allgegenwärtigen Tourismus oder auch zum Handel: „Vielen Menschen ist nicht bewusst, wofür die Industrie in Salzburg steht. Wir stehen für 25 Prozent der gesamten Wertschöpfung im Land.“

Die Salzburger Industriellenvereinigung hat deshalb der Landesregierung nun ein Impulsprogramm vorgelegt, um in Zukunft den Standort nicht nur absichern, sondern auch ausbauen zu können.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Computerfachleute dringend gesucht

ORF-Redakteur Karl Kern hat sich bei Porsche Informatik und der Industriellenvereinigung informiert, wie der Mangel bei Fachkräften behoben werden könnte.

Links:

Werbung X