Feuerwehrmänner-Lauf quer durch Österreich

700 Kilometer im Laufschritt in voller Montur quer durch Österreich: Zehn Berufsfeuerwehrmänner der Stadt Salzburg laufen derzeit von Bregenz nach Wien für den guten Zweck. Gelaufen wird in der Staffel: Tag und Nacht.

Spenden sammeln für die Kinderkrebshilfe - das ist die Motivation der zehn Läufer und ihrer zehn Begleitpersonen. Der Startschuss fiel am Dienstag in Bregenz - Ziel ist der Christkindlmarkt in Wien, Ankunft voraussichtlich Samstagnachmittag.

Jeder hat 15 Kilogramm Ausrüstung am Körper

In der Staffel wechseln sich die zehn immer ab - regelmäßig gibt es Ablösungen. Und die sind auch notwendig, denn die Feuerwehrmontur ist schwer: „Die Ausrüstung, die wir mithaben, wiegt gesamt 15 Kilogramm. Das ist unsere komplette Feuerwehrausrüstung. Wir haben nur statt Stiefeln Laufschuhe an. Sonst ist es genau so, wie wir ins Feuer gehen“, schildert einer der Läufer, Alexander Jentsch von der Berufsfeuerwehr Salzburg.

Die Männer von der Berufsfeuerwehr Salzburg trainierten ein ganzes Jahr für den Lauf. Es gibt drei Staffel-Teams, zehn Kilometer pro Läufer - dann ist der nächste dran. „Die große Strapaze - ganz ehrlich - ist der Schlafentzug“, schildert Läufer Florian Miller. „Wir schlafen einfach zu wenig. Das härteste ist dann, wenn wir nach zwei, drei Stunden Schlaf in der Nacht herausmüssen, auf die Strecke und dann die ersten fünf Kilometer laufen müssen.“

Spenden für die Kinderkrebshilfe erlaufen

Wer nicht läuft, wird von Feuerwehrkollegen im ganzen Land eingeladen zu Kost und Logis. Auch Spenden werden gesammelt. Insgesamt 8.000 Meter Höhenunterschied sind am Weg zu bewältigen: „Wir sind in unserem Beruf von Haus aus sehr fit, haben uns ein Projekt überlegt, damit wir Spenden sammeln. Wir wollten unbedingt etwas für Kinder machen. Wir haben die Kinderkrebshilfe genommen, weil einfach viele Leute betroffen sind, die Verwandte oder Bekannte haben, die Krebs haben. Und Kinder sind noch mehr betroffen“, sagt Initiator Christian Aigner.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Feuerwehrlauf durch Österreich

Zehn Feuerwehrleute der Stadt Salzburg laufen derzeit quer durch Österreich - für einen guten Zweck.

Samstagnachmittag wollen die Florianijünger am Christkindlmarkt vor dem Wiener Rathaus ankommen. Bis dahin sind Anfeuern und Mitlaufen erlaubt.

Link:

Werbung X