40 Jahr-Jubiläum der Bürgerliste

Vor genau 40 Jahren ist die Salzburger Bürgerliste als Protestpartei gegen die Zerstörung der Stadt gegründet worden. Sie ist längst im politischen Establishment angekommen. Donnerstagabend wurde das Gründungsjubiläum gefeiert.

Die Grünen, zu denen auch die Salzburger Bürgerliste gehört, sitzen nun nach politischen Pleiten, Pannen und Vertrauenskrisen nicht mehr im neuen Nationalrat in Wien. Und in regionalen Umfragen war die grüne Bürgerliste auch schon viel stärker. „Alles im grünen Bereich“ wäre als Bewertung der Lage wohl eine Übertreibung. Und nicht wenige wären gespannt, was Urgesteine und Gründerväter wie der 2007 verstorbene Schauspieler und Bürgerrechtler Herbert Fux zur aktuellen Krise der Grünen sagen würden.

Hoffnung auf Kernwählerschaft

Man hofft in Salzburg aber weiter auf eine Kernwählerschaft der Bürgerliste - auf jene, die stets den Grünlandschutz im Auge hatten - auf jene, denen Stadtplanung ein Anliegen ist - auf jene, denen das Fahrrad, der O-Bus und die Füße wichtiger sind als das Auto. In einem waren sich am Donnerstagabend beim Fest der Bürgerliste die meisten Besucher einig. Die Stadtpartei werde auch zum Fünfziger in zehn Jahren noch Grund zum Feiern haben.

Links:

Werbung X