Kälte: Notschlafstelle öffnet früher

In der Stadt Salzburg ist die Notschlafstelle in der Linzergasse ab Donnerstagabend für Obdachlose geöffnet. Die Institution öffnet eine Woche früher als geplant, weil es in den nächsten Tagen recht kalt werden soll.

Schlafen, Duschen, Wäsche waschen, Gepäck aufbewahren: Sozialarbeiter helfen und beraten im Umgang mit Behörden, in finanziellen oder gesundheitlichen Angelegenheiten. Oder sie hören einfach nur zu, wenn jemand zum Reden gebraucht wird. Die Notschlafstelle wird vom Verein „ESAGE“ betrieben und hat Platz für 18 Obdachlose. Es gibt einen eigenen Bereich ausschließlich für Frauen.

Bettler in Notschlafstelle
ORF
Eine Notschlafstelle in der Stadt Salzburg

2016/17 zu 94 Prozent ausgelastet

Im letzten Winter wurden von November bis Mitte März insgesamt 2.404 Nächtigungen verzeichnet, davon 1.892 von Männern und 512 von Frauen. Das bedeutet eine Auslastung von 94 Prozent. Die Notschlafstelle in der Linzergasse ist täglich geöffnet von 18.00 bis 9.00 Uhr.

Links:

Werbung X