Ex-US-Armeehäuser: Ein Drittel mehr Wohnungen

Eine Wohnsiedlung in Salzburg-Liefering, die einst für Familien von Österreichs Befreiern der US-Armee errichtet worden war, wird nun nachverdichtet: Bei den Gebäuden entstehen moderne Anbauten, die ein Drittel mehr Wohnungen bringen.

Die Wohnsiedlung an der General-Keyes-Straße wurde 1950 für Familien von amerikanischen Offizieren errichtet - in einer für heutige Verhältnisse eher lockeren Bauweise. Jetzt werden die alten Bauten mit rund 200 Wohnungen generalsaniert. Bei bei dieser Gelegenheit wird auch kräftig dazugebaut: In modernen Anbauten entstehen rund 100 zusätzliche neue Mietwohnungen. Die beiden Eigentümer, die gemeinsam die GKS Liegenschaftsverwaltung betreiben, investieren dafür rund 80 Millionen Euro - und haben der Siedlung den neuen Namen „Glanbogen“ gegeben.

Fassade eines alten Wohnhauses
GKS/Glanbogen
Die Wohnhäuser aus dem Jahr 1950 stehen seit heuer unter Denkmalschutz

Die Anrainer seien von dem großen Sanierungs- und Bauprojekt nach anfänglichen Schwierigkeiten rasch zu überzeugen gewesen, sagt Miteigentümer Karl Weilhartner: „Es gibt Staub, es gibt Lärm, es gibt Unwegsamkeiten. Es ist schon schwierig, das bei dem laufenden Mieterbetrieb umzusetzen. Aber in der Zwischenzeit hat das Pendel ins Positive umgeschlagen: Der Großteil der Mieter ist sehr, sehr interessiert. Sie sehen jetzt schon, dass es wirklich barrierefrei wird.“

Moderner Neubau in Wohnsiedlung an der General Keyes Straße
GKS/Glanbogen
In modernen Neubauten sollen rund 100 zusätzliche Wohnungen entstehen

Altbauten als Zeitdokument denkmalgeschützt

Die Wohnsiedlung an der General-Keyes-Straße wurde im Frühjahr 2017 unter Denkmalschutz gestellt. Für Landeskonservatorin Eva Hody ging es bei dieser Entscheidung „weniger um künstlerische Qualitäten als darum, Orte zu identifizieren, die maßgeblich als Zeugnis für eine bestimmte Zeit erhalten bleiben sollen.“ Die Lifte werden deshalb innen eingebaut, um die Fassaden original erhalten zu können. Außerdem werden architektonisch wertvolle Elemente wie beispielsweise die Geländer in den Stiegenhäuser restauriert. In einem der Wohnhäuser wird es künftig außerdem eine sanierte Museumswohnung geben, die öffentlich zugänglich gemacht wird.

Blick auf die Wohnsiedlung an der General Keyes Straße aus der Luft
GKS/Glanbogen
Die bogenförmig angelegte Siedlung bekam auch gleich den neuen Namen „Glanbogen“ verpasst

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Mehr Wohnungen in alter Siedlung

Eine Wohnsiedlung in Salzburg-Liefering, gebaut für Familien amerikanischer Soldaten in der Nachkriegszeit, wird nun nachverdichtet.

Link:

Werbung X