Arbeitslosigkeit sinkt weiter

Im Vergleich zum Herbst des Vorjahres gibt es heuer mehr als fünf Prozent weniger Arbeitslose – minus 871. Im bundesweiten Vergleich hat Salzburg die zweitbeste Statistik. Für das Gesamtjahr soll sich der Spitzenplatz ausgehen.

Besonders im Tennengau, im Flachgau und in der Stadt Salzburg ist die Zahl der Arbeitslosen im Vergleich zum Vorjahresmonat Oktober gesunken.

Zweiter hinter Oberösterreich

Besonders in Handel, Produktion und Bauwesen gibt es deutliche Rückgänge bis zu 14 Prozent. Insgesamt waren in Salzburg mit Ende Oktober 15.260 Menschen als arbeitslos gemeldet - etwa 5,5 Prozent weniger als im Vorjahr.

Zudem ist auch die Zahl der Leute in Aus- oder Weiterbildungen des Arbeitsmarktservice (AMS) auf 2.743 gesunken. Zusammengerechnet beträgt die Arbeitslosenquote in Salzburg damit 5,8 Prozent.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Weiter sinkende Arbeitslosigkeit

Die Zahl der Arbeitslosen in Salzburg sinkt weiter. Heuer waren Ende Oktober um 871 weniger Menschen auf Arbeitssuche als im Vorjahr.

„Niedrigster Jahresschnitt bundesweit“

Der positive Trend in Salzburg setze sich damit fort, sagt Siegfried Steinlechner vom AMS - auch wenn saisonbedingt im November wieder mit höheren Arbeitslosenzahlen zu rechnen sein werde: „Das wird trotzdem unter dem Niveau des Vorjahres zu liegen kommen. Wir werden im Jahresdurchschnitt vermutlich eine Arbeitslosenquote von 5,3 bis 5,4 Prozent verzeichnen. Das wird die niedrigste im Vergleich mit allen Bundesländern sein.“

Im Oktober liegt Salzburg im bundesweiten Vergleich an zweiter Stelle - mit 0,8 Prozentpunkten hinter Oberösterreich.

Links:

Werbung X