Sturmwarnung: Friedhöfe am Sonntag zu

Wegen der für Sonntag ausgegebenen Sturmwarnung sperrt die Stadt Salzburg die Friedhöfe, den Hellbrunner Park und den Tiergarten. Das hat der stellvertretende Bürgermeister Harald Preuner (ÖVP) am Samstag veranlasst.

Dazu wurden folgende Maßnahmen festgelegt: Die Friedhöfe und der Hellbrunner Park bleiben am Sonnatg zunächst sicherheitshalber gesperrt. Über eine Wieder-Öffnung wird situationsbezogen und gegebenenfalls nach einer Inspektion durch die Fachleute der Stadtgärten entschieden.

Angesichts der bevorstehenden Feiertage sei mit verstärktem Besucher-Andrang zu rechnen - im Sinne einer Risiko-Minimierung habe man sich daher für die Sperre entschieden, betont Vizebürgermeister Harald Preuner, der nach dem Rücktritt von Heinz Schaden derzeit vorübergehend die Amtsgeschäfte führt.

Feuerwehren in erhöhter Bereitschaft

Die Berufsfeuerwehr ist mit zusätzlichen Mitarbeitern in erhöhter Alarmbereitschaft, ebenso die Freiwilligen Feuerwehren. Mitarbeiter der Baumpflegetrupps, des Amts für Öffentliche Ordnung und der Stadtgärten stehen bereit, um etwaige Schäden zu beseitigen bzw. Sicherungsmaßnahmen durchzuführen.

Wetterexperten rechnen für Sonntagvormittag mit Sturmböen von 90 bis 110 Kilometer pro Stunde. An die Bevölkerung wird dringend appelliert, im privaten Bereich Sicherheitsvorkehrungen zu treffen und beim Durchzug der Sturmfront unnötigen Aufenthalt im Freien – speziell in Parks – zu vermeiden.

Link:

Werbung X