Forderung nach Pensions-Obergrenze

Der Klubobmann des Team Stronach (TS) in Salzburg, Helmut Naderer, fordert eine Obergrenze für Pensionen im öffentlichen Dienst. Das erst im November angekündigte Landes-Sonderpensionengesetz gehe nicht weit genug.

Nach Meinung Naderers sollten ehemalige Politiker und hochrangige Landesbeamte künftig nicht mehr als knapp 5.000 Euro brutto Pension erhalten - auch wenn diese dafür in ihrer Aktivzeit erheblich mehr Pensionsbeitrag gezahlt haben als andere Sozialversicherte.

Personal-Landesrat Josef Schwaiger (ÖVP) hält von diesem Vorstoß nichts. Bestehende Pensionen würden mit dem Sonderpensionengesetz bereits genug gekürzt, argumentiert Schwaiger.

Links:

Werbung X