Brennender Adventkranz: Salzburger verletzt

Ein Flachgauer hat vergessen, die Kerzen seines Adventkranzes auszublasen. Er konnte einen Zimmerbrand gerade noch verhindern, zog sich jedoch Verbrennungen an den Händen zu.

Der Salzburger vergaß in der Nacht auf Montag die Kerzen seines Adventkranzes auszublasen und und schlief ein. Er bemerkte um 06:00 Früh den Brand in seinem Wohnzimmer. Der Mann packte daraufhin die nicht brennbare Unterlage des entflammten Kranzes mit bloßen Händen und rannte mit dem lodernden Gesteck vor sein Haus.

„Er hat damit einen massiven Sachschaden verhindert“, erklärte Dominik Repaski, Einsatzleiter der Feuerwehr Seeham. Die Einsatzkräfte löschten den noch glosenden Kranz. Das Haus war völlig verraucht und musste entlüftet werden. Der Flachgauer zog sich Verbrennungen an den Fingern zu. Er wurde vom Roten Kreuz ins Salzburger Landeskrankenhaus gebracht.

Werbung X