Warnung vor Lotterie-Betrügern

Vor neuen Formen des Lotterie-Betruges warnt die Arbeiterkammer. Per Post werden hohe Gewinne versprochen, zuvor müsse eine „Haftpflichtversicherung“ bezahlt werden. Das Geld verschwindet auf Nimmerwiedersehen. Die Betrüger werden immer professioneller.

Zehntausende erhalten bundesweit diese Gewinnbescheide mit dem gefälschten Logo der staatlichen Lotterien, sagt Daniela Gabler von der Salzburger Arbeiterkammer:

„Die Betrüger betreiben auch Websites, die täuschend echt aussehen. Dort wird auch die Adresse der Österreichischen Lotterien angegeben. Es werden auch Auszüge aus dem Handelsregister präsentiert, die aber alle gefälscht sind.“

Illegaler Handel mit Kundendaten

Sogar die persönlichen Kontodaten der Empfänger haben sich die Absender im Vorfeld der Betrugsversuche besorgt: „Das geschieht durch Phishing-Mails, wo den Leuten ihre Daten herausgelockt werden. Es dürfte sich auch um Angriffe von Hackern handeln, die man sich die Daten aus Kreditkarten-Betrügereien kaufen kann. Diese werden über eigene Websites gehandelt.“

AK-Expertin Gabler rät, keinesfalls auf die falschen Benachrichtungen über Gewinne zu reagieren. Denn das würde den Betrügern bestätigen, dass die geklauten Daten stimmen.

Werbung X